Brünnlwallfahrt 2019

Am 4. Mai pilgerten wir der Tradition folgend zum 28. Male zur Kirche Maria Trost in Brünnl (Dobá Voda). Hatten sich zunächst 92 Fußwallfahrer angemeldet, so fielen einige durch kurzfristige Erkrankungen aus, andere ließen sich durch die schlechte Wetterprognose entmutigen. Schließlich machten sich 82 wetterfeste Pilge auf den Weg. In Seyfrieds war es um 5 Uhr noch ziemlich kalt, aber es blies kein Wind. Der Herrgott meinte es gut mit den Pilgern. Während es zu Hause mittags regnete, kamen wir bei trockenem Wetter fast bis ans Ziel. Nur in der letzten Viertelstunde begann es leicht zu nieseln. Vorsichtshalber hatte auch der Wirt auf der Terrasse ein großes Zelt aufgebaut, um im Falle eines Regenschauers die Besucher vor Nässe zu bewahren.

Beim Grenzübergang Nagelberg wurde wieder das obligate Gruppenfoto gemacht.

Brünnlwallfahrt 2019
Brünnlwallfahrt 2019

Herr Illetschko, der sich um die Revitalisierung der Kirche von Zuggers (Krabonoš) bemüht, ermöglichte uns auch heuer, eine Andacht in dieser Kirche zu halten. Im Kircheninneren ist auch ein Foto von unserem letztjährigen Besuch ausgestellt.

Brünnlwallfahrt 2019 Zuggers
Brünnlwallfahrt 2019 Zuggers

Pater Josef Brand, erteilte uns nicht nur um 5:00 Uhr in Seyfrieds den Reisesegen, sondern feierte auch die Pilgermesse um 17:00 Uhr mit uns. Zum Einzug in die Kirche versammelten wir uns dann nicht im Freien, sondern gleich im Kreuzgang, weil es mittlerweile kräftig zu regnen begonnen hatte. Der Seyfriedser Kirchenchor umrahmte die Feier musikalisch. Herr Franz Wirth, der heuer zum 25. Male mit dabei war, bekam eine Erinnerungsplakette.

Es war wieder ein schöner Tag, der uns in Erinnerung bleiben wird.